Hotel und Landgasthof Ross – Haus mit Geschichte

  • 1833 ist die Gastwirtschaft bereits urkundlich festgehalten und wird als „Weißes Ross“ von Lorenz Horn betrieben
  • 1842 Anerkennung als Realgastwirtschaft
  • 1856 übergibt Lorenz Horn die Gastwirtschaft an seine Tochter Rosalia und deren Mann Alois Merkert. Gemeinsam betreiben die beiden die Wirtschaft bis zum Tod von Alois Merkert 1878
  • 1892 übergibt Rosalia die Gastwirtschaft ab ihren Sohn Franz Josef Merkert, der sie wiederum 1929 an seine Tochter Elise übergibt. Elise ist mit Otto Künzig verheiratet, der 1949 stirbt. Die Witwe Elise führt den Betrieb weiter.
  • 1960 stirbt Elise Künzig. Ihr Sohn Robert und Frau Annemarie Künzig leiten die Gastwirtschaft über 30 Jahre. 1966 reißen sie das alte Gebäude ab und bauen ein neues Gasthaus auf modernstem Stand auf.
  • 1996 führt ihre Tochter Charlotte zusammen mit Ihrem Ehemann Hartwig Scherzinger den Betrieb weiter.
  • Im Sommer 2013 übernimmt Ralf Böhrer zusammen mit seiner Familie das Hotel und Landgasthof Ross.
  • Seit 01.07.2014 führt Ralf Böhrer das Hotel und Landgasthof Ross in Eigenverantwortung.
  • Nach kurzzeitiger Schließung des Betriebs eröffnet Pächter Calogero Di Salvo im Juni 2017 das Ross wieder.

 


Leave a Comment